AIRSKIN®-Module

Unbegrenzte Möglichkeiten mit AIRSKIN® Modulen

Flexible Sicherheit

Rüsten Sie mit weichen, druckempfindlichen und PLe / Kat. 3 sicherheitszertifizierten AIRSKIN®-Pads Ihre Automatisierungslösung auf.

Modulare Add-On-Lösung

Wählen Sie Form und Dicke, die zu Ihrer Anwendung passen. Einfach mit Magneten zu einer sicheren Lösung montieren.

Schnelle ISO/TS 15066-Anwendungen

AIRSKIN®-Pads dämpfen Kollisionen, decken scharfe Kanten ab und reduzieren Kraft und Druck. 9 ms Reaktionszeit für die schnellsten Zykluszeiten.

Druckempfindliche Sicherheitselemente

Weiche, luftdichte Sensorpads überwachen und erkennen kontinuierlich Innendruckveränderungen aufgrund von Verformungen der Haut in Kollisionssituationen.

Mehr zur AIRSKIN® Technologie

Eigenschaften

Magnete

Einfach zu installieren, dank magnetischer Befestigungselemente und magnetischer elektrischer Steckverbinder.

Dämpfung

AIRSKIN® Pads und Montagestruktur sind mit einer Dämpfung von bis zu 30 mm erhältlich.

 

Einfache Installation

Direkter Anschluss von bis zu 15 AIRSKIN®-Modulen als OSSD-Geräte an eine Sicherheits-SPS.

AIRSKIN®-Module

Das AIRSKIN®-Modulsystem ist die kostengünstige, modulare Lösung, mit der nicht nur Roboter, sondern auch kundenspezifische Endeffektoren, die 7. Roboterachse, mobile Roboter, bewegliche Maschinen und andere Automatisierungsgeräte, schnell und einfach sicher werden.

airskin module pads laying on the ground connected to the controller

AIRSKIN®-Module stoppen Maschinen bei Kontakt

Gleichgültig ob es sich um einen Roboterarm, eine Linearachse, einen mobilen Roboter, eine spezielle Maschine oder sogar eine ergonomische Sicherheitsoberfläche handelt. 

Das AIRSKIN®-Modulsystem ist die einzige kostengünstige und flexible Lösung, mit der nahezu jede Maschine schnell sicher gemacht werden kann.

airskin module pads mounted on a collaborative robot

Starten Sie Ihre Roboterzusammenarbeit mit AIRSKIN®

FAQ

  • Ja. Bei Linearachsen können AIRSKIN® -Module verwendet werden, um vor Klemm- und Schergefahren zu schützen.

    Die Voraussetzung für den Betrieb einer solchen Linearachse mit AIRSKIN® ist, dass eine "sichere Geschwindigkeit" garantiert werden kann. Dies ist normalerweise der Fall, wenn ein Motor eines Roboterherstellers verwendet und mit seiner Robotersteuerung verbunden wird, z. B. wenn ein Motor als 7. Achse von KUKA mit dem KUKA KRC verbunden wird.

  • Bis zu 15 Module können hintereinander angeschlossen werden (wir nennen das einen Kreis). Ein Kreis besteht aus einer AIRSKIN®-Anschlussbox und bis zu 15 Pads. Wenn Sie mehr brauchen, verwenden Sie einfach mehrere Kreise. Diese Kreise werden dann in die sicheren Eingänge des Controllers eingespeist (diese haben normalerweise mehrere sichere E /A-Schnittstellen).

  • Bitte beachten Sie die technischen Spezifikationen von AIRSKIN ® hier:

    Technische Daten von AIRSKIN®

     

  • Die maximale Sicherheitsgeschwindigkeit für jede Anwendung ist die Geschwindigkeit, mit der Kollisionen die in der ISO / TS 15066 festgelegten Kraft- und Druckgrenzen für beide Situationen nicht überschreiten: Kollision im freien Raum und quasi statische Kollisionen (Klemmung).

    Die maximale Kollisionsgeschwindigkeit im freien Raum wird hauptsächlich durch die sich bewegende Masse begrenzt. Die kritischere Kollisionssituation ist die quasi statische. Hier definieren die Reaktionszeit und der Bremsweg der beweglichen Teile die maximal erreichbare Geschwindigkeit in der Anwendung.